So fing alles an

 

                 Am 27.02.2008 gab es eine Hundehochzeit. 

ein schönes Paar

 

Eine hübsche Entlebucher-Braut aus dem schönen Sauerland trifft auf feschen Entlebucher-Bräutigam in Wegberg.

          

 

 

 

 

Es war die Hochzeit meiner Eltern: 

 

,,Glenn vom Espenleu´´       und        ,,Bonnie vom Wittgesbach´´

 

Am 22.03.2008 war meine Mama beim Ultraschall und man konnte die Herzen von mir und meinen Geschwistern schlagen sehen.

 

Am 01.04.2008 hatte Mama bereits 1,5 kg und 7 cm an Bauchumfang zugenommen.

 

Bis zum 26.04.2008 waren es  dann ganze 6,4 kg und

ca 25 cm Umfang und bald würde es wohl los gehen.

 

Am 28.04.2008 war es dann auch soweit. 

Um 5 Uhr morgens kam das 1. Mädchen von insgesamt 5 Welpen  zur Welt - und das war ,,ich´´. 

Meine Zieheltern nannten mich daher zunächst ,, First Lady ´´.

 

Nun folgten 8 schöne und spannende Wochen mit Mama und meinen Geschwistern.

Viel haben wir entdeckt und gelernt in dieser Zeit. Schöööön war das.

 

Ende Juni 2008 begann dann das nächste Abenteuer - es ging nach Aachen und zu meiner neuen Familie.

 

Wieder gab es viel zu entdecken, ich durfte in die Welpenschule und später sogar zum Hundesport.

 

Mein Ball

Viele neue Freunde lernte ich kennen und das spielen mit dem Ball war genau

 mein Ding.

 

Dann besuchten wir unsere erste Ausstellung - eigentlich nur mal so zum schauen.

Das fanden meine Leute dann alles super spannend und toll und so probierten wir es auch einmal.

 

Aus einer Ausstellung wurden dann mehrere. Es machte ja auch Spaß und man konnte viele nette Entlis und Leute kennen lernen.

Bald schon stand für meine Familie fest:

Es wäre schön zum Erhalt dieser schönen

Rasse beizutragen

Mein Körfoto / habe fertig , guckst du hier

Im Frühjahr 2011  wurde ich dann angekört und nun warte ich auf die nächsten spannenden Dinge die da noch kommen werden.  

 

Das wird dann eine neue Geschichte auf einer anderen Seite dieser Homepage.

 

Bis dahin

 

dreifachen Wuff von Anicky alias First Lady

 

------------------------------

Meine Geschichte geht weiter

 

Nun - ich besuchte noch weitere Ausstellungen und durfte mich über gute Ergebnisse freuen.
Dies bestärkte  meine Familie in Ihrem
Vorhaben, das ich Mama werden soll.

Da dies aber Neuland für uns war und meine Zweibeiner natürlich alles richtig machen möchten wurde erst einmal alles über die Zucht studiert.

 

Über Bücher, Internet, Videos, Hilfe und Rat unserer Zuchtfreunde und den vom SSV angebotenen Vorträgen und Züchterseminaren wurden Informationen gesammelt.

 

Nun musste meine Familie noch die Angst überwinden das mir während der Schwangerschaft oder Geburt der Welpen

etwas passieren könnte.
 

Nach vielen Gesprächen mit anderen Züchtern und Tierarzt sollte es dann doch los gehen.


Um Hochzeit zu feiern, fehlte nun natürlich noch ein Bräutigam.
 

Mit Unterstützung des SSV durch die angelegte Dogbase hatten wir dann die Möglichkeit unter einigen Vorschlägen den passenden Partner für mich auszusuchen.

 

Das war gar nicht so einfach. Viele Stunden lang haben Herrchen und Frauchen die Vorschläge lt.
Dogbase und dazu die Einträge in den Zuchtbüchern studiert .
 

Als die Wahl dann nach den für die Zucht relevanten Kriterien getroffen war wussten wir ja noch nicht ob es auch für mich der richtige Rüde sein würde.

Man sollte sich schließlich auch mögen.

 

Zum beschnuppern wurde ein erstes Date

arrangiert.
 

Eines Morgens stiegen wir alle ins Auto und die Fahrt ging nach Köln .
Ich freute mich über den Ausflug , merkte aber auch das etwas besonderes in der Luft lag.
 

Am Zielort angekommen wurden wir dann sehr herzlich begrüßt.
Ein fescher Entlibursche kam mir da entgegen gesprungen und begrüßte mich stürmisch.
 

Da ich aufdringliche Rüden nun gar nicht mag habe ich den Jungen natürlich zuerst einmal zurecht gewiesen.
Wenn man nun meint , das er sich davon beeindrucken ließ - weit gefehlt.
Der Bursche war hartnäckig.
Nicht aufdringlich aber eben hartnäckig.
Immer wieder hat er mich umworben und mich immer wieder aufgefordert zum Spiel.
Das fand ich ja Anfangs so etwas von

               u n m ö g l i c h 

was ich Ihm auch unmissverständlich zeigte.
Nach einiger Zeit hat mir dann aber doch seine Hartnäckigkeit imponiert und so entschied ich mich nun doch mit Ihm zu spielen.
 

Nach ausgiebiger Begrüßung und Spiel             

( er durfte das ja jetzt )

ging es dann in den nahegelegenen Wald um bei Spiel, Spaß und Spaziergang herauszufinden ob man sich mag.
 

Es passte dann auch alles zusammen.
Egal ob Zwei- oder Vierbeiner - die Chemie stimmte.
Nach einem schönen und ereignisreichen Tag ging es nach Hause und wir freuten uns auf die anstehende Verpaarung.

 

Der Ivan ist nämlich ein toller Entlibursche

und hat mir wie gesagt mächtig imponiert.
 

Hartnäckigkeit zahlt sich eben doch manches Mal aus. Hi,hi

 

Wie es nun weiter geht seht Ihr dann hoffendlich bald auf dieser HP

Bis dahin einen lieben Nasenstüber an alle Besucher

 Eure Anicky 

 

               An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Personen

               bedanken die uns mit Rat und Tat zur Seite standen.

 

          Sie sind Besucher Nr.

 

691898
31.12.2017